Kirchenmusikalische Veranstaltungen

Åsåmbel Auotgrammkarte

Neues Projekt vom Åsåmbel
Ladies and Gentlemen,
willkommen auf Ihrem Flug mit Air Åsåmbel. Hier spricht Wendy Fastenzeit. Please fasten your setbelts! Wir befinden uns im Anflug auf die weite Prärie. Unsere voraussichtliche Absturzzeit ist der 14. Februar um 15 Uhr. Sie haben Anschluss an Pförrd 145 in Richtung St. Ewaldi YouTube-Kanal. Im Fall einer Notlandung lassen Sie bitte die Duelle ruh’n. Die weitere Reise erfolgt auf eigene Gefahr.

(Hier geht es zum Youtube-Kanal: Bitte klicken)

Sonntag, 18. Februar 2024 – 16:00 Uhr | Geistliche Musik zur Fastenzeit mit Gerrit Miehlke und Achim Launhardt
Der Bassist Gerrit Miehlke und der Pianist Achim Launhardt, beide aus Dortmund, gastieren zum gemeinsamen Konzert im Saal des Dechant-Schröder-Haus. Beide, bekannt aus vergangenen Veranstaltungen, gestalten ein besinnliches Konzert mit Werken aus Barock, Romantik und Klassik passend zur Fastenzeit. Nach dem Konzert lädt das Sölder Vorbereitungsteam zu einem gemütlichen Nachklang ein. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Sonntag, 03. März 2024 – 16:00 Uhr | Orgelkonzert am 4. Fastensonntag mit Johannes Herrig (Grefrath)
Am Sonntag des 4. Fastensonntages, den 03. März 2024 findet um 16:00 Uhr das nächste Orgelkonzert statt. Zu Gast wird der Kirchenmusiker Johannes Herrig aus Grefrath sein. Der Eintritt zum Orgelkonzert ist frei. Es wird um eine Spende am Ausgang für die kirchenmusikalische Arbeit (Ewaldi Musik) in der Gemeinde gebeten.

Samstag, 18. Mai 2024 – 16:00 Uhr | Konzert mit Classic Brass Ruhr
Ausgesuchte und handwerklich gut gemachte Arrangements, feinfühlige und geschmackvolle Interpretation, informative und unterhaltsame Moderation und weit gefasste Bandbreite musikalischer Stilistiken: das alles bietet das Blechbläserquartett Classic Brass Ruhr seinen Zuhörern. Die vier befreundeten, professionellen Musiker schaffen es immer wieder mit Konzertprogrammen unterschiedlicher Ausrichtung ihr Publikum zu begeistern. Mit je zwei Trompeten und Posaunen vermag dieses Ensemble den kleinsten Raum bis hin zur großen Kirche flexibel und unkompliziert klangvoll auszufüllen.
Das Konzert findet am 18. Mai 2024 – Vorabend zu Pfingsten – in der Kirche St. Ewaldi Dortmund-Aplerbeck statt. Die Uhrzeit steht aktuell noch nicht fest. Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 23. Juni 2024 – 16:00 Uhr | Trio Contemporaneo | Konzert mit Werken für Violine, Orgel und kleines Schlaginstrumentarium
Am Sonntag, den 23. Juni 2024, ist das „trio contemporaneo“ zu Gast in St. Ewaldi Dortmund. Es erklingt Musik für Orgel, Violine, Sprecher und Schlagwerk. Neben Werken von Johann Sebastian Bach und Vivaldi für Violine und Orgel wird auch ein Werk des italienischen Barockmeisters Albinoni zu hören sein. Von dem 1956 in Hattingen geborenen Komponisten Günther Wiesemann werden eine choralbezogene und eine meditative Triokomposition angeboten. Die Triobesetzung setzt sich aus Olga Shonurova an der Orgel und Schlaginstrumenten, Benjamin Nachbar an der Violine sowie Günther Wiesemann an der Orgel und Schlaginstrumenten. Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte für die Ewaldi Musik wird gebeten.

Mittwoch, 18. September 2024 bis Sonntag 22. September 2024 | Chorworkshop | Englische Chormusik mit dem finnischen Chorleitungsprofessor Timo Nuoranne
Im September wird es ein Chorworkshop zum Thema „Englische Chormusik“ geben. Zu Gast wird der Chorleitungsprofessor Timo Nuoranne aus Düsseldorf sein. Er wird die unterschiedlichen Stile und Gattungen sowie die Besonderheiten der englischen Chorliteratur vorstellen und einstudieren. Weitere Informationen über den Ablauf, Inhalt und Anmeldeverfahren sind im Flyer zu finden: Flyer Chorworkshop

Timo Nuoranne ist seit Sommersemester 2014 Professor für Chorleitung an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Timo Nuoranne hat seinen Abschluss an der Sibelius-Akademie in Helsinki in den Fächern Klavier und Chorleitung gemacht. Zudem studierte er Gesang und ist ausgebildeter Countertenor. Wichtige Impulse für seine Tätigkeiten als Chorleiter sammelte er durch ein Austauschjahr an der Königlichen Musikhochschule in Stockholm sowie durch seine Teilnahme an diversen Meisterkursen. Von 1996 bis 2014 war er Dozent für Chorleitung an der Sibelius-Akademie in Helsinki und hat daneben herausragende finnische Chöre geleitet: u.a. den Finnischen Rundfunkkammerchor, den Jubilate-Chor, den Philharmonischen Chor in Tampere und den Kammerchor Gloria. Timo Nuoranne ist als Gastdirigent zahlreicher professioneller Chöre weltweit unterwegs (RIAS-Kammerchor, Flämischer Rundfunkchor, Dänischer Rundfunkchor, Cappella Romana in Portland USA u.a.). Von 2002 bis 2006 war er künstlerischer Leiter von den Elisabeth Singers und Gastprofessor an der Elisabeth University of Music in Hiroshima, Japan.

Kirchenmusikalischer Adventskalender 2024 – Save the Date
In diesem Jahr soll es wieder einen kirchenmusikalischen Adventskalender geben. Im Zeitraum vom 07. bis einschließlich 09. Oktober 2024 sollen in der St. Ewaldi Kirche in Dortmund-Aplerbeck die Aufnahmen stattfinden. Interessierte Gruppen und Einzelpersonen sollten sich auf jeden Fall diesen Zeitraum freihalten, wenn sie mitmachen möchten. Wie der Adventskalender in diesem Jahr gestaltet sein wird und wie die Aufnahmen ablaufen werden, wird nach den Sommerferien bekannt gegeben.

Sonntag, 27. Oktober 2024 – 15:30 Uhr | Bochumer Zitherorchester zu Gast in St. Ewaldi
Auch in diesem Jahr wird das Bochumer Zitherorchester zu Gast in St. Ewaldi sein. Das Programm befindet ich aktuell noch in der Entstehung, dennoch würfen Sie sich auf ein außergewöhnliches Konzert am 27. Oktober 2024 freuen. Konzertbeginn ist um 15:30 Uhr.

Sonntag, 15. Dezember 2024 – 16:00 Uhr | Orgelkonzert am 3. Advent mit Professor Tomasz Adam Nowak (Detmold / Münster)
Am 3. Adventssonntag, dem 15. Dezember 2024 (Gaudete) dürfen wir den Orgelprofessor und Improvisator Tomasz Adam Nowak in St. Ewaldi Dortmund begrüßen. Er wird ein adventliches Programm zu Gehör bringen. Konzertbeginn ist um 16:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Tomasz Adam Nowak, geboren in Warschau, studierte an der Frédéric-Chopin-Hochschule seiner Heimatstadt, danach in München, Paris und Amsterdam. Seine Lehrer waren u. a. Joachim Grubich, Franz Lehrndorfer, Marie-Claire Alain und Ewald Kooiman. Er ist Preisträger zahlreicher internationaler Orgelwettbewerbe, u. a. Liszt-Wettbewerb Budapest, Böhm-Wettbewerb Lüneburg, Karl-Richter-Wettbewerb Berlin, Bach-Wettbewerb Wiesbaden und Gewinner des Internationalen Improvisationswettbewerbes in Haarlem (NL) im Jahre 1994. Von 1995–2001 unterrichtete Nowak an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt a. M. und an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Seit 2001 ist er Professor für Orgel und Improvisation an der Hochschule für Musik Detmold, zudem ist er seit 1999 als Hauptorganist an der Stadt- und Marktkirche St. Lamberti in Münster tätig. Schwerpunkte seiner künstlerischen Arbeit sind das Orgelwerk J. S. Bachs (das er mehrmals komplett aufgeführt und aufgenommen hat), Orgelmusik der Romantik sowie die Kunst der Improvisation. Er konzertierte in vielen bedeutenden Kirchen und Sälen (u. a. Dome zu Berlin, München, Köln, Passau, Brüssel, Wien, Schauspielhaus und Philharmonie Berlin, Gewandhaus Leipzig, Philharmonien St. Petersburg, Bilbao, Warschau). Er unterrichtet regelmäßig bei internationalen Meisterkursen und war Jurymitglied u. a. auch bei den internationalen Orgelwettbewerben in Chartres und Haarlem. Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Sinfonieorchestern im In- und Ausland sowie die künstlerische Leitung der Konzertreihe „Münsterscher Orgelsommer“ runden sein Wirken ab.

Zur Werkzeugleiste springen